top of page

Überraschung beim Tabellenzweiten


In der Verbandsliga Gruppe 2 stand für unsere erste Mannschaft die Auswärtsfahrt zum Schachverein Wesel an. Mit zwei Ersatzspielern rechneten wir uns allerdings lediglich eine Außenseiterchance aus.

Zu Beginn lief es dann recht gut für uns - Frank Eckert als Erster einen Vorteil verbuchen, hatte er doch seinem Gegner für einen Turm zwei Leichtfiguren abgenommen. Dann gerieten jedoch Michael Aretz und Torben Reipen in schwierige Situationen, die schließlich für eine 2-0 - Führung der Heimmannschaft führten.

Nachdem Frank für uns verkürzt hatte, war es Bernd Aukszlat, der uns den 2-2 - Ausgleich bescherte: er hatte die ungestümen Angriffe seines Gegner abgewehrt und uns eine weiteren vollen Punkt eingebracht. Es keimte Hoffnung, doch hatte Patrick Kühn inzwischen seine anfangs ausgeglichene Partie mißhandelt und musste nach einem Qualitätsverlust leider die Segel streichen. Nun war klar, dass es knapp würde.

Kapitän Wilfried Harff lehnte ein Remisangebot ab, um weiter auf Gewinnversuche zu hoffen. Nach der Zeitkontrolle hatte sein Gegner erhebliche Zeit investiert und patzte dann bei wenig Bedenkzeit, als er bei einem Schlagabtausch eine Figur einstellte. Als Hans Rombey bei seinem Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern zum Remis einwilligte, konnte Wilfried seinen Vorteil zum 3,5 - 3,5 nutzen. Nun war es Michael Gutbier, der uns mindestens das Mannschaftsunentschieden sichern konnte. Nach insgesamt 6-stündiger Spielzeit einigte er sich mit seinem Gegner auf eine Zugwiederholung.

Mit dem 4-4 bleibt die Mannschaft auf dem 8. Tabellenplatz. Die nächsten Begegnungen werden vorentscheidend sein, weiterhin in der Verbansliga zu bleiben.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page