Knapper Sieg für die 1. Mannschaft

In der 2. Runde der Verbandslige Gruppe 2 trafen wir am Sonntag, 30.10.22, auf die Schachfreunde Heinsberg. Zu unserer Überraschung fehlten bei unseren Gästen die beiden nominell stärksten Spieler, so dass wir uns einige Hoffnung machten, den Wettkampf erfolgreich zu gestalten. Schon früh zu Beginn des Spiels konnte Udo Arndt am 8. Brett einen Eröffnungsvorteil verbuchen und nach sorgfältigem Spiel zunächsten einen Bauern und in der Folge eine Qualität gewinnen. Nachdem Michael Aretz sich mit seinem Gegner auf Remis geeinigt hatte, brachte Udo uns mit 1,5-0,5 in Führung. Das gab der Mannschaft Sicherheit und einige weitere Partien entwickelten sich durchaus positiv. Zunächst geriet Olaf Rothberg allerdings unter Druck, konnte sich aber umsichtig mit aktiven Gegendrohungen verteidigen. Marcel Schweren hatte einen Raumvorteil erziehlt und zwang seinen Gegner zur Aufgabe, wärend Frank Eckert nach einem Generalabtausch Remis vereinbarte. Beim Stand von 3-1 konnte Olaf seinen Gegner dann überlisten und auf 4-1 erhöhen. Wilfried Harff hatte zwischenzeitlich leichten Stellungsvorteil erreicht, übersah jedoch beim Versuch durch ein Bauernopfer eine Figur zu gewinnen, eine pointierte Verteidigung. Das Remisangebot seines Gegners nahm er dankend an, damit die Mannschaftspunkte für uns verbucht werden konnten. Danach spielten die beiden Niederlagen von Torben Reipen und Patrick Kühn keine Rolle mehr - beide hatten nach ordentlichem Spiel Gegenchancen ihrer Gegner teilweise in Zeitnot unterschätzt und gerieten noch auf die Verliererstraße. Ein höherer Sieg als das 4,5-3,5 wäre heute durchaus möglich gewesen. Hauptsache aber, wir haben gewonnen und wir können in zwei Wochen mit einem guten Gefühl zum Auswärtsspiel nach Düsseldorf fahren.


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen