top of page

Pokal-Aus gegen Rheydter Schachverein


Im Viererpokal trafen wir am 2.12.2023 in der 2. Runde auf Bezirksebene auf die 1. Mannschaft des Rheydter Schachvereins. Gegen den Regionalligisten konnten wir erstmals auf 4 Spieler der ersten Mannschaft zurückgreifen und lieferten einen lange Zeit ausgeglichenen Kampf. Erst als Wilfried Harff am ersten Brett nach längerer Verteidigung einen überhasteten Konterversuch unternahm, statt weiter auf Verteidigung zu setzen, neigte sich das Blatt zu gunsten der Gäste. Nach seiner Niederlage musste auch Michael Aretz am 2. Brett nach zäher Verteidigung aufgeben - er hatte unvorsichtigerweise seine Dame getauscht und geriet in Zeitnot in ein schwieriges Leichtfigurenendspiel, bei dem sein Gegner schließlich durch ein Figurenopfer den vollen Punkt erzwingen konnte. So war es leider schon nach Berliner Wertung vorbei! Es nutze nun nichts mehr, dass Torben Reipen nach einem Figurengewinn schließlich die Dame tauschen konnte und seine Parie gewann. Patrick Kühn hatte schon vorher ein inkorrektes Figurenopfer seines Gegners widerlegen können und stand ebenfalls auf Gewinn. Zu fortgeschrittener Zeit hätte er den Gegner in ein Endspiel zwingen können, bei dem er mit Springer und Läufer den König hätte Matt setzen müssen. Da wir auch mit dem 2-2 ausgeschieden wären, entschied er sich, die Partie nicht mehr weiterzuspielen und bot seinem Gegner Remis an. Dieser nahm natürlich an - zum letztlich verdienten 2,5-1,5 - Sieg für die Gäste.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page