top of page

Sieg und Niederlage zum Saisonstart




Zum Start der neuen Spielzeit 2023/24 gab es für unsere Mannschaften erneut Schwierigkeiten, spielstarke Teams zusammen zu bekommen.

Die erste Mannschaft musste beim Auswärtsspiel der Verbandsliga Gruppe 2 in Wuppertal gegen die Zweitvertretung der Elberfelder Schachgesellschaft gleich 3 Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft aufbieten. Trotzdem waren wir lange Zeit nahe an einer Überraschung: Nach 2 1/2 Stunden führten wir sogar nach einem Remis von Rainer Held und schnellen Siegen von Wilfried Harff und Maximilian Drost mit 2,5 - 0,5 Punkten. Mit zunehmender Spieldauer wendete sich aber das Blatt. Hans Rombey überschätzte seine Möglichkeiten und versuchte eine remisverdächtige Stellung auf Sieg zu spielen. Hierbei wurde er leider ausgekontert und musste nach einer zugzwangähnlichen Situation aufgeben. Auch Michael Aretz gab kurz vor der Zeitkontrolle auf, nachdem er lange Zeit erbittert gekämpft hatte. Torben Reipen hatte zwischenzeitlich einen Bauern eingebüßt und wurde am Ende überspielt. Nur für Patrick Kühn ergab sich in einem Zeitnotgemenge noch einmal die Möglichkeit, die Partie in erfolgreiche Bahnen zu wenden, doch übersah er dabei einen Figurengewinn und geriet anschließend in eine Fesselung, die ihm selbst eine Figuer kostete. Ergebnis war somit ein Zwischenstand von 2,5-4,5 gegen uns. Bernd Aukszlat sollte anschließend noch über 1 Stunde weiter kämpfen, um seinem Gegner ein Remis abzuzwingen. Endstand also 3-5.


Für die 4. Mannschaft empfing in der Breitensportliga die 3. Mannschaft der Schachfreunde Süchteln. Trotz eines kampflosen Ausfalls an Brett 2 siegte unsere Mannschaft mit 3-1. Gegen die mit Jugendlichen angetretenen Gäste waren Peter Coenen, Benjamin Burkholz und David Nolte bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz erfolgreich.



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page